yoga jetzt und überhaupt

Hier gibts aus erster Hand Erfahrungsberichte meiner Yogaurlaube, die aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken sind. Hol dir Infos zu Yoga auf Mallorca, Sri Lanka und Andalusien.


mallorca

Yoga auf der insel



sri lanka

yoga an der ostküste

Der Nilaveli Beach ist einer meiner Lieblingsplätze auf Sri Lanka. Der Strand ist einfach nur schön und das schnuckelige Bella Nilavelihotel absolut ruhig gelegen. Wer relaxen möchte ist hier bestens aufgehoben.

nicht verpassen!

ayurveda original


MEIN TIP- Bella Nilaveli Beach

An der Ostküste Sri Lankas, nördlich von Trincomalee liegt versteckt an einem ewig langen unberührten Sandstrand die kleine Backpacker Unterkunft BELLA NILAVELI Beach. Es wird von Anna und ihrem Mann familiär geführt. Man kümmert sich liebevoll um die Gäste, es gibt sehr feines Essen im eigenen Lokal direkt am Strand. Der Papayashake ist grandios. Es gibt nur wenige Zimmer, am Strand gibt es weit und breit nichts, keine direkten Nachbarn, keine anderen Hotels, kein Lärm, keine Partygäste. Das Meer ist wunderbar ruhig und perfekt um morgens Bahnen zu ziehen. Am Abend gibts eine wecheselnde Auswahl vom Grill mit fangfrischem Fisch und später am Abend fürs Hippiefeeling Lagerfeuerromantik.


Yoga mit Anna!

Anna bietet täglich eine YOGASTUNDE von 5 -6 am Abend an. Sie kommt aus Italien und hat lange in Indien gelebt und dort Yoga unterrichtet. Das Yoga findet im offenen überdachten Raum im ersten Stock statt und ist auch für Anfänger gut machbar. Anna versteht es auf jeden einzelnen einzugehn. Das Yoga findet auch statt, wenn sich nur einer angemeldet hat. Die Kosten sind sehr gering. Leider war ich nicht so geübt und hatte dann ziemlich heftige Rückenprobleme. Anna hat mich dann direkt ins Ayurvedic Hospital geschickt, wo man mich behandelt hat, obwohl diese Leistung eigentlich locals vorbehalten ist. Nach vier Tagen war alles wieder gut. :-)


Und sonst so?

Das Nilaveli Beach bietet auch kleine Touren mit dem Boot zum Schnorcheln an, man kann seinen eigenen Fisch fangen und am Abend grillen, es gibt ein Beachballfeld und ansonsten ist einfach nur Ruhe und Nichtstun angesagt. Im Ort, den man zu Fuss über einen sandigen Weg gut erreichen  kann man sich an diversen Strassenstränden und kleinen Läden mit Wasser und Früchten eindecken. Wer Abwechslung braucht nimmt sich an der Straße ein Tuk Tuk und läßt sich ins wenige Kilometer entfernte qurlige und lärmende Trincomalee fahren. Dort gibts eine große Auswahl an Restaurants und eine Strandpromenade. Am Abend kann man den Fischern beim Einholen der Netze zuschauen oder mithelfen. Alle freuen sich wenn du mit anpackst.

Hier kannst du sehen, wie es dort so ausschaut...