Travelservice

Geld, Währung und Kreditkarten

Am besten holst du dir die Kreditkarte von DKB. Die kostet nix und auch die Abhebung vom Automaten im Ausland ist umsonst. Hier kannst du gut Geld sparen, dass du anderweitig auf deiner Reise ausgeben kannst. Von Land zu Land unterschiedlich ist der Umgang und das Bezahlen mit Geld. Je nach Automatensituation sollte man immer einen gewissen Bargeldbetrag bei sich führen. Einen Schein auch in der Hosentasche als Herausgabe für Überfälle parat haben. Ansonsten das Geld in einem Case versteckt unter der Kleidung tragen. Kreditkarten werden im Ausland oft auch für kleine Einkäufe im Supermarkt benutzt. Im Online Währungsrechner Oanda kannst du dein Reisebudget in Landeswährung umrechnen.

Die Reisekrankenversicherung

Am besten holst du dir die Reiseversicherung von der UKV. Dies ist eine Jahresversicherung für 9 Euro und beinhaltet alles wichtige insbesondere einen Rücktransport im Notfall.  Sie gilt für Reisen bis zu 6 Wochen. Du bekommst sie einfach auf der Sparkasse. Bist du länger unterwegs, empfehle ich ein Paket von STA Travel welches dich im Bedarfsfall sicher abdeckt. Wichtig, oft muss eine Arztrechnung vor Ort in bar beglichen werden. Das Geld erhälst du erst bei Einreichen der Rechnung im Nachhinein zurück.

Impfungen und Arztbesuche

Am besten suchst du dein Impfheft und gehst damit zum Hausarzt. Der sagt dir, welche Standardimpfungen aufgefrischt werden müssen. Für einige Reisen ist der Gang zum Tropenmediziner ratsam. Vorweg kann man sich auch schon online informieren. Er kann dir genau sagen, welche zusätzlichen Impfungen z.B. Tollwut oder Gelbfieber, du für welches Land brauchst. Er berät dich auch zur Malariaprophylaxe. Achtung, die Standards im Ausland, auch im europäischen, entsprechen bei einem Arztbesuch oft nicht unserem gewohnten Verständnis von Hygiene. Im Zweifel lieber weitergehen und auf den Bauch hören. Grundsätzlich müsst du beim Arzt in Vorkasse gehen und cash die Kosten deiner Behandlung hinblättern. Mach dich schlau bei den Leuten vor Ort. Manchmal taugt eine private Instution auch mehr als eine öffentliche. Nimm unbedingt eine Übersetzungshilfe in Form eines Sprachführers, einer Sprachapp oder einer Person mit. Denk auch an deinen Impfass oder die Kopie davon sowie die Papiere deiner Reiseversicherung. Manchmal muss ein Stempel auf ein Beiblatt.

Ausrüstung und Equipment

Am besten suchst du dir einen Rucksack, der ganz genau auf das was du vorhast passt. Denn es gibt enorme Unterschiede bei den Backpacks. Ich bevorzuge die von Tatonka oder Jack Wolfskin. Auch bei der Wahl des Schlafsacks achte unbedingt auf eine der Urlaubsregion angepassten Angabe der Temperatur. Gehst du auch wandern? Dann leiste dir vernünftiges Schuhwerk, es lohnt sich! Für Reisen in tropische Gefilde ist es unbedingt ratsam ein eigenes Moskitonetz dabei zu haben. Nimm dafür auch unbedingt einen Haken aus dem Baumarkt mit, der sich gut in die Decke drehen lässt. Wenn du schnorcheln gehen möchtest, nimm besser dein eigenes Zeug mit, d.h. Schnorchelbrille, Schnorchel, Flossen und denk an ein T-Shirt wegen der Sonnenbrandgefahr im Wasser.

Flug finden und buchen

Seit langem ssuche ich meine Flüge mit einer der Flugsuchmaschinen im Internet. Bisher wurde ich am besten fündig über die drei Flugsuchmaschinen Momondo, Kayak und Skyscanner. Nach Abschluss der Suche werden dir einige passende Flüge präsentiert, die wiederum von externen Websiten angeboten werden. Du wirst dorthin weitergeleitet und kannst dort deinen Flug buchen. Es lohnt sich die Angebote zu vergleichen. Der Endpreis variiert oft erheblich. Am besten du machst am Ende deiner Buchung noch einen Screenshot auf dem der Buchungspreis sichtbar ist. Leider hatte ich hier schon Probleme, allerdings mit einem nicht hier aufgeführten Anbieter. Die günstigsten Preise gibst meistens sechs Wochen vor Abflug.

Deine Reiseapotheke

  • Ibuprofen
  • Aspirin
  • Paracetamol
  • Desinfektionsspray
  • Pflaster
  • Verband
  • Mullbinde
  • Leukoplast
  • Kompressen
  • Malariaprophylaxe/Standby
  • Kohletabletten
  • Pinzette
  • Fieberthermometer
  • Medis gegen Übelkeit
  • Medis gegen Halsschmerzen
  • Nasenspray bei Schnupfen
  • Gel für Insektenstiche
  • Antibiotika für den Notfall
  • Clotrimazol Kombipack
  • Spritzen und Kanülen
  • Medis gegen Verstopfung
  • Augentropfen
  • Bedarfsmedikation
  • Cortisonsalbe

Übernachtung und Unterkunft

Bei manchen Reisen die ich unternehme, lohnt es sich im Vorfeld die Unterkünfte zusammen zu stellen. Die nachfolgenden Links kannst du dir aber auch als App aufs Handy ziehen, sodass du von unterwegs aus bequem dir etwas suchen kannst. Für den Fall, dass du keine Lust hast vor Ort eine Unterkunft suchen zu müssen. Was allerdings wiederum den Vorteil hat, sich ein direktes Bild zu machen und flexibel irgendwo einzuchecken wo es eben gerade gefällt. Jeder wie er mag.

Wahl des Reiseführers

Ich verreise seit langem am liebsten mit den Stefan Loose Travel Handbüchern. Diese sind sehr übersichtlich gestaltet, ganz logisch aufgebaut, mit ultraviel Kartenmaterial drin, Geschichten sowie viel Wissenswertes zu deinem Reiseland und ein sehr nützlicher Sprachführer sowie inspirienden Fotos. Unbedingt eins mitnehmen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0